Das Basisprogramm richtet sich an die Kundenberater im Private Banking/Wealth Management. Durch den schnellen Wandel der Märkte und der Finanzprodukte, insbesondere der regulatorischen Vorgaben, müssen die Kundenberater ihr Wissen laufend aktualisieren und ergänzen. Die Ausbildung vermittelt die notwendigen Kernkompetenzen der Kundenberater in den Bereichen Wealth Management, Finanzinstrumente sowie Recht und Steuern. Nach erfolgreichem Abschluss werden der eidgenössische Fachausweis als Vermögensberater und das internationale Zertifikat AWM, anerkannt in verschiedenen Ländern Europas, Nordamerikas und Asiens, verliehen.

Das Programm richtet sich an alle Kundenberater, insbesondere aus den Bereichen Investment Advisory, Finanzplanung, Vermögensverwaltung und Private Banking.

  • Kundenakquise und pflegen der Kundenbeziehungen unter Beachtung der regulatorischen Bestimmungen und der Richtlinien des Finanzinstituts
  • Informieren der Kunden über Verträge und Kosten der in Anspruch genommenen Dienstleistungen
  • Definieren der Anlageerfordernisse, -ziele und -beschränkungen der Kunden im Einklang mit ihrer Phase des Lebenszyklus, der finanziellen Situation und der Anlageziele
  • Ausführen von Vermögensverwaltungsaufträgen. Überwachen der Entwicklung der Portfolios im Rahmen der strategischen Zielsetzung und regelmässige Information der Kunden
  • Beraten der Kunden bei Investmententscheidungen,
  • Informieren der Kunden über die mit einer Anlage verbundenen Risiken
  • Durchführen von Geschäften mit Finanzinstrumenten
  • Wealth Management
    • Vermögensaufbau, Bedürfnisanalyse und Marketing
    • Einführung in Portfoliomanagement
    • Fundamentalanalyse und technische Analyse
    • Anlagefonds und nicht traditionelle Anlagekategorien
    • International investieren
    • Anlagelösungen und Anlagerisiken
    • Portfolioüberwachung und Evaluation der Performance
    • Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Anlegen
  • Finanzinstrumente
    • Geldmarktinstrumente
    • Obligationen und Aktien
    • Forwards, Futures, Optionen
    • Anlagefonds
    • Strukturierte Produkte
    • Lombardkredite
  • Recht
    • Tätigkeit eines Finanzdienstleisters
    • Kundenwerbung und Kundenakquisition
    • Ermittlung der Anlagedimensionen eines Kunden
    • Vermögensverwaltungsmandate
    • Verwaltungs- und strafrechtliche Bestimmungen
    • Rechtsstreitigkeiten zwischen Kunde und Bank
    • Einbezug anderer Parteien: besondere Bestimmungen
  • Steuern
    • Einführung in das Standardertragsmodell
    • Berechnung steuerbarer Erträge für aktien- und obligationenähnliche Instrumente
  • Der Lehrgang wird im distance-learning Format angeboten.
  • Das Studienmaterial auf der Lernplattform umfasst den kompletten Syllabus und enthält Kursunterlagen, Videos, ein Forum, vergangene Prüfungen mit Lösungen und Prüfungssimulation mit Testfragen.
  • Kursunterlagen sind in Englisch, Deutsch oder Französisch.
  • Start ist jederzeit möglich.
  • Der Zeitaufwand beträgt je nach Vorkenntnissen rund 200-300 Stunden (für Berater ohne Erfahrung, mit mehr Erfahrung entsprechend weniger).
  • 2 Prüfungen, davon eine multiple-choice und eine mit offenen Fragen.
  • Die Prüfungen können im Juni und November absolviert werden.
  • Lehrgang im distance-learning (1 Semester): CHF 4’600
  • Prüfungsgebühren: CHF 1’300
  • Selbstzahler können vom Bund 50% der Ausbildungskosten zurückfordern (Bedingungen siehe hier ). Die Kosten der eidg. Prüfung von CHF 1’300 sind davon ausgenommen.

Die Ausbildung ist berufsbegleitend und zur Erlangung der Diplome muss ein Minimum an Berufserfahrungim Finanzbereich vorgewiesen werden. Zum Zeitpunkt der Schlussprüfung gilt folgendes:

  • Lehrabschluss/Matura: 3 Jahre
  • Fachhochschulabschluss: 2 Jahre
  • Universitätsabschluss: 1 Jahr

Nach erfolgreich absolvierter Prüfung werden der eidgenössische Fachausweis und das internationale Zertifikat des Associate Wealth Manager AWM verliehen.


Testimonials


Diplomas